• Management

Reinhard Conen – Management

Kompetenzberater für Kultur

Referenzen

Auftritte für die Vereinten Nationen
Harlekinade Wabern, ausgezeichnet mit dem 1. Preis für die Afrikanische Clownshow
Multikulturellen Kinderlieder Wettbewerb Sieger von WDR/ Funkhaus Europa
Nomminierung für den Eversteiner des Malzhaus Plauen
Jugendkulturpreis der Stadt Herten
Africa Festival Award, Würzburg
Philharmonie Köln, Landesmusikakademie Berlin, Brucknerhaus Linz/A
Goethe Institut Tour Westafrika
ARD, Deutsche Welle, WDR, RTL, ZDF, SWR, Rai Uno, Yerevan TV
Expo Hannover / Zaragossa E
VW, Fiat, Mercedes, Königs Pilsener
UNO, Unesco, Brot für die Welt
DFB, ITUC Worldcongress, DGB
Internationales Theaterfestival Salvador / Brasilien
Afrika Festival Würzburg – 26 mal
Pirineos Sur Festival Huesca / Spanien
Africa 95 / UK
Sura Za Afrika Festival
Afro Pfingsten Winterthur / CH
Dranouter Festival / Belgien
Festival Musicale del Mediterraneo, Genova / Italien
Afrika Festival Wien / Österreich
Etnosur Festival Jaen / Spanien
Masala Festival Hannover
Istra Etno Jazz Festival Pula / Kroatien
La Notte di San Lorenzo / Italien
Dunya Festival Rotterdam / Niederlande
Stanser Musiktage / CH
Tropicana Festival Dornbirn / A
La Mar de Musicas Cartagena / Spanien
Etnica Florenz / Italien
Festival, Krotoszyn / Polen
Tourneen in: Brasilien, Griechenland, Türkei, Armenien, Benelux, Österreich, Schweiz, Polen, Italien, Spanien, Kroatien, Frankreich, Portugal, Irland, England, Bulgarien, Dänemark, Ghana, Togo, Norwegen, Island, Slowenien, Tschechien,Ungarn, Luxemburg

fafa-music-reinhard-conen-management-1Reinhard “Nii Ayi” Conen, geboren in Bottrop im Ruhrgebiet in Deutschland, begann bereits als Jugendlicher bei Dozenten der Musikschule Duisburg mit Gitarren- und Gesangsunterricht. Fortsetzung der musikalischen Ausbildung am Tanzhaus NRW in Düsseldorf ab 1976 mit dem ghanaischen Meistertrommler Mustapha Tettey Addy sowie dessen erstem europäischen Schüler Rolf Exler. Erste Tournee-Erfahrung im gleichen Jahr als Tourmanager für Jasper van’t Hof (Pilli Pilli), Charlie Mariano und Philip Catherine. 1981 folgte ein zweijähriger Studienaufenthalt in Ghana mit Teilnahme an Meisterklassen für Afro Drums, Rhythmik und Tanz am Centre For National Culture (Arts Centre) in Accra. Nach seiner Rückkehr nach Deutschland nahm er weiteren Unterricht, u.a. bei Daniel Basanta und Martin Verdonk (Latin Perkussion), Aja Addy (Afro Drums), Frank Bechlarz, Bernd Strohm und Koo Nomo (Gitarre).

1989 gründet er mit Korkoi Odametey das Ensemble Adesa, mit dem er seit 25 Jahren als Choreograph, Komponist, Texter, Sänger und Multi-Instrumentalist an Gitarre und Afro Drums arbeitet. Gemeinsam mit Julius Nartey bildet er nun das kongeniale kreative Herz des Ensembles und ist für alle Bühnenprogramme und CD-Produktionen federführend.

In Side-Projects und als Gastmusiker spielt er u.a. Aja Addy & No Fears, Wosso Wosso, Kalifi, Namo Jazz.

Seine reichen internationalen Erfahrungen und seine Kenntnisse über die traditionelle Musik aus Ghana gibt er seit 20 Jahren in musikpädagogischen Projekten weiter: als gefragter und hochgeschätzer Dozent für afrikanische Perkussion, insbesondere mit Kindern und Jugendlichen, sowie mit körperbehinderten, gehörlosen sowie demenz-erkrankten Menschen.

Seit 2012 ist er im Rahmen des NRW Landesprogramms Kultur & Schule und als Fachberater für den Kompetenznachweis Kultur (KNK Berater) tätig und unterrichtet regelmäßig an Schulen und führt Kurse für Kinder und Jugendliche in Kultureinrichtungen durch.

Reinhard Conen hat sämtliche CDs von Adesa produziert. Als Schlager-Komponist hat er Songs für Sandro De Ville, Family 5, Stefan Körber, die Närrische Hitparade, für Produktionen des Labels Alive sowie für die Fussball WM 2006 geschrieben.

Er ist als Choreograph und Dramaturg für sämtliche Bühnenproduktionen des Ensemble Adesa für Kinder verantwortlich. Er ist mit Julius Nartey Initiator des Musicals „Community Dance Projekt“ in Zusammenarbeit mit dem Kulturamt Herten und gemeinsam erhielten sie 2014 den Jugend Kulturpreis der Stadt Herten für ihre Arbeit an Förderschulen.

Auszeichnungen:

•Harlekinade Wabern, ausgezeichnet mit dem 1. Preis für die Afrikanische Clownshow
•Sieger des multikulturellen Kinderlieder-Wettbewerbs von WDR/Funkhaus Europa
•Nominierung für den Eversteiner des Malzhaus Plauen
•Africa Festival Award, Würzburg
•Jugendkulturpreis Herten

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf. Gerne beraten wir Sie ganz individuell und unverbindlich zu unseren Künstlern, deren Shows und den vielfältigen Projekten und Workshops in unserem Portfolio.